Recent Posts

Post Categories

Frank Bertemes: Marschrichtung Rechts ? 
“Reihe rechts – Ohne Tritt – Marsch!“ Das militärische Exerzieren riskiert (leider) auch eine nicht neue politische EU – Marschrichtung...
Gaston Vogel: LA C.P.I.ET NETANYAHU 
La C.P.I. est saisie de la requête de son Procureur aux fins de lancer tant contre les chefs du HAMAS...
Pandemie-Politik: Eng Enquête-Kommissioun zu Lëtzebuerg? 
No all där Opreegung ëm déi vill schlëmm a manner schlëmm Konsequenzen ëm deen ominéisen Topic „Pandemie “ an och...
Zirkus an der Politik ronderëm den Atom 
Gebongt. D’Aussoen vum Premier Luc Frieden a vum Ëmweltminister Serge Wilmes iwwer déi lëtzebuerger Atomstrategie koumen zum falschen Ament an...

Blog Post

Europa

VDL-Skandal: Warum schweigen die Medien? Lieserbréif vum Frank Bertemes 

VDL-Skandal: Warum schweigen die Medien? Lieserbréif vum Frank Bertemes

Schweigen – deutlicher lässt es sich manchmal nicht sagen. Der sensible Themenbereich Korruption, Vetternwirtschaft, Klientelismus, Vorteilsnahme. Heuer aktuelles EU-Thema, das allerdings nur durch die rezente Korruptionsaffäre in der EU hochkochte. Die vereinte politische Klasse hofft allerdings, diese so schnell wie möglich zu „vergessen“. Für wie dumm hält man das Wahlvolk tatsächlich?

Während man nämlich die einen an den Pranger stellt, können andere tun, was immer sie wollen. Man schweigt, besser: verschweigt! Während der SPIEGEL in investigativer Großarbeit die Pöbeleien eines Till Schweiger aufdeckte, gewisse Polit- Skandale allerdings komischerweise ignoriert, schließt die EU-Kommission, so bestens informierte kritische Journalisten, gerade in Nachverhandlungen mit dem US-Pharmamulti Pfizer einen weiteren Milliardendeal über die Lieferung von (überflüssigen?) Corona-Impfstoffen ab. Diese „Nachverhandlungen“ sollen die Folge des skandalösen „Pfizer-Deals“ sein, den die Kommissionspräsidentin von der Leyen vor zwei Jahren im Alleingang per SMS mit dem Pfizer-Chef Bourla vereinbart hatte. Konsequenzen? Natürlich NULL! Insgesamt habe die EU mehr als 4,6 Milliarden (sic!) Impfdosen bestellt, so investigative Journalisten in ihren Kommentaren.  Demnach sollen alleine die nun stattfindenden Nachverhandlungen die Steuerzahler der EU mindestens 10 Milliarden Euro kosten Wer trägt dafür die politische Verantwortung? Was soll dieser Irrsinn? Die immer heftiger umstrittene Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen wird in diesem Kontext immer wieder genannt – doch ist nur sie allein verantwortlich?  Eine Dame, die persönliche Skandale längst gewöhnt ist und auch diesen weiteren Skandal, wie übrigens so viele Fragen, die an sie gestellt werden, ungeniert ignoriert und die darüber hinaus auch noch wieder in ihrer Position, für die sie übrigens nicht die geringste demokratische Legitimität, meint Wahl, für sich beanspruchen kann, bestätigt zu werden gedenkt. Diese kalte, unberechenbare Frau beherrscht die Kunst des Schweigens, des Verschweigens, der Vertuschung, der politischen Hinterhältigkeit, kombiniert mit einem bestens trainierten Lotuseffekt (muss man sagen die gepflegte EU-Politik in real?) jedenfalls bestens. Und es geschieht ihr trotz aller heftiger Vorwürfe an die Adresse ihrer Person ….nichts, rein gar nichts! So funktioniert die Polit-Chose EU-Kommission, die sich allerdings mitnichten geniert, den Terminus „Demokratie“ realpolitisch tagtäglich zu missbrauchen und mit Füßen zu treten! Wo steht diese EU-Kommission in punkto Glaubwürdigkeit überhaupt noch? Einen Schritt vor dem Abgrund und in Bälde einen Schritt weiter? Man versteckt seine fundamentalen Probleme hinter dem Ukraine-Krieg, veranstaltet medial und telegen bestens inszeniert so etwas wie „Solidarität“ –  die es jedoch mitnichten gibt – küsst und umarmt sich vor den diversen Kameras und ignoriert die vielfältigen Probleme des Alltags, die das Leben vieler EU-Bürger bestimmen und die ihr Dasein immer schwerer machen.  Und was veranstaltet die EU-Kommission und auch andere Spitzenpolitiker, die entweder korrupt sind oder es sich auf Kosten des tumben Wahlvolkes anders „gut gehen“ lassen – siehe Spesenabrechnungen…Und dann wundert man sich tatsächlich auch noch darüber, dass die Rechtskräfte in Europa immer stärker werden oder aber die Politikverdrossenheit und die Wahlabstinenz entsprechend zunehmen?

Die Verträge zur EU-Impfstoffbeschaffung sind dabei der wohl größte politische Skandal der letzten Jahrzehnte. Doch die großen europäischen Medien schweigen.  Die Europäische Union hat 450 Millionen Einwohner. Selbst wenn man die heftig debattierte Frage der Sinnhaftigkeit der Corona-Impfung für die gesamte Bevölkerung einmal großzügig außer Acht lässt, ist es unverständlich, warum die EU-Kommission für die EU-Staaten ganze 2,4 Milliarden Impfdosen verbindlich und weitere 2,2 Milliarden Impfdosen als Option bestellt haben soll.  Das sind in ihrer Summe 4,6 Milliarden Impfdosen – die wer sich ob der immer mehr thematisierten Nebenwirkungen tatsächlich noch spritzen lassen will? Nach offiziellen Angaben sollen 75 Millionen Dosen verimpft worden sein, was heißen soll, dass die EU mehr als viermal so viele Impfstoffe bestellt hat wie benötigt – Wem zum Vorteil? Frau VDL weiß dies sehr wohl und das freut die Pharmakonzerne sicherlich. Die zentrale Impfstoffbeschaffung der EU ist für Pfizer und Co. der wohl größte Jackpot aller Zeiten. Denn auch heute noch – wo Corona keine Rolle mehr spielt und niemand mehr etwas von Impfungen wissen will – und das ist auch gut so! – werden tagtäglich containerweise Impfstoffe an die staatlichen Stellen ausgeliefert und das soll, so bestens informierte Quellen, noch bis mindestens 2026 so weitergehen. Waren bis Anfang 2021 mit AstraZeneca, Sanofi/GSK, Janssen, Curevac, Pfizer/BioNTech und Moderna noch sechs Anbieter im Spiel, eroberte im Mai 2021 der US-Konzern Pfizer – zusammen mit seinem deutschen Partner BioNTech – das Spielfeld. Ein Vertrag zwischen Pfizer und der EU-Kommission – unter wessen Präsidentin? – ist die Basis.

Es kam trotz allen Schweigens, wie es kommen musste. So langsam sprach es sich sogar bis in die verschwiegensten Medien herum, dass die Impfung nicht das hält, was man sich von ihr versprochen hatte. Der Nutzen der „Impfung“ für die breite Mehrheit ist bis heute nicht belegt und von der versprochenen Immunität war schon bald ohnehin nicht mehr die Rede. Das Thema Nebenwirkungen wurde gleich ganz unter den Teppich gekehrt. 4,6 Milliarden Impfdosen? Wofür? Kritische deutsche Journalisten fragen sich zu Recht: Warum schweigen Tagesschau, SPIEGEL und Co.? Wir reden hier immerhin über einen politischen Skandal, der nicht nur von seinem Schaden her für die Allgemeinheit so ziemlich alle Skandale in den Schatten stellt.

Wie unglaubwürdig, wie schwach ist eine EU, die eine mehr als umstrittene Person wie die VDL eine ist, an der Spitze zu halten gedenkt?

Oder ist gerade das sehr wohl so gewollt?

 

Related posts

8 Comments

  1. Jean

    Ja die grossartige EU kommission.
    Wenn irgendwo ein oeffentliches projekt entsteht wo die EU ein paar prozent beigesteuert hat, wird auf grossen tafeln der beitrag der EU hervorgehoben…ohne darauf hinzuweisen dass das geld eigentlich aus den taschen der steuerzahler in den verschiedenen mitgliedslaendern stammt.
    In der pfizer impfstoff angelegenheit wird man wohl auf diese tafeln verzichten und das ganze lieber unter den teppich kehren.
    Was die aufklaerung durch qualitaets medien in der BRD oder anderswo anbelangt…die sind ja lieber mit themen wie Roger Waters beschaeftigt,der “skandaloeserweise” ein paar minuten im einem schwarzen mantel auf der buehne stand…OMG.
    Ein paar milliarden fuer ueberfluessigen impfstoff in den sand gesetzt scheint dagegen ein klacks…es war ja gut gemeint.
    .

  2. Armand

    Die WHO und das Europa Parlament muss gesäubert werden.

  3. Jean

    Und uebrigens…mit den an impfstoff vergeudeten milliarden haette man ja etliche kampfflieger an das grossartige zelenski regime liefern koennen.
    Das wird die blaugelbe lobby in Bruessel der frau VDL aber uebel nehmen.

  4. Frank Bertemes

    Sehr gute (ironische) Bemerkung, Jean….Das Thema der Impfnebenwirkungen wurde übrigens -überraschenderweise ausführlich – im letzten SPIEGEL thematisiert….nachdem man dieses Reizthema lange verschwiegen und ignoriert hat – Wie man dies hierzuländchen übrigens schamlos (“Kandidatin” Frau L oblige!) tat (nur 7 Fälle landesweit”’) und wohl noch weiterhin verharmlosend oder total ignorierend tun wird.
    Diese Regierung sollte sich abgrundtief schämen!!

  5. Jean

    Herr Bertemes,
    fuer unsere werte regierung war ohnehin der groesste skandal,dass jemand eine tomate (oder war es ein faules ei) richtung haus des premiers geworfen hatte.
    Kollaterale impfschaeden gehoeren halt zu den risiken des lebens.

  6. Roger BRaun

    An daer EU miist de Chef mol richteg gewielt ginn direkt vun de LEit an net wei elo dohinnergesat ginn
    Ech trauen daer Madame guer neischt zou
    Se huet LEit iwer den Desch gezunn bei der Corona Impfung
    an elo mecht se de scheine Maenchen bei dem Komiker an verpolvert eis Steieren

  7. Fasbender

    Ech fannen et misst een dess Thematik eremm an emmer eremm reaktivéieren an de Fall der Öffentlechkéet emmer eremm duerch Publikatiounen an Erennerung brengen an domadder den Drock deitlech op déi zoustännech Instanzen erhéijen mam Resultat dass (déi och nach fir dessen Posten net demokratesch gewielten) VDL demissionéiert oder hier ee Prozess gemaach gëtt!

  8. Flammang+René

    Et ass scho ganz komesch, dass do eng Madamm VdL Milliarden an de Sand setzt, ons Milliarden,a kee Mënsch reegt sech doriwwer op. Esou wéi wann dat dat normaalst vun der Welt wär. Déi selwecht Fra féiert eng Totalzensur an a kee Mënsch fënnt eppes dobäi. An onser Presselandschaft , a virun allem an onser eegener,keen Toun.Mat wat soll dat ze doen hunn?Ech ka mer et einfach net virstellen. Freier hätt een alt op Korruptioun getippt, mee vun un ,dass mer alleguerten e Maulkuerf ugedoe kruten ass och do näischt méi ze héieren an ze liesen.Oder soll dat villäicht eppes mat engem Här Schwab ze doen hunn deen eis Frau Von der Leyen mat “lieber Klaus” uriet. Oder villäicht och mat engem Här Gates dee jo och hei bei ons bis an déi iewescht Spëtze vun der Regierung beschtens bekannt ass a mat deem een sech jo och gäre virun de Kameraen erëmdreiwt.Wei ee weess huet deen Här jo eng zimmlech grouss Spendebox u wann et drëm geet sech Medie mondgerecht ze maachen. Huet hien och villäicht an dësem Fall e wéineg nogehollef? Haut ass jo alles méiglech. Oder ass dat villäicht well déi Fra einfach nëmme sympathesch ass an déi meescht hier einfach net rose kenne sinn? Froen iwwer Froen. Leider kréie mer alleguerte keng Äntwert. Well bei esou Froe ginn et ebe keng Äntwerten, scho guer net am Marieländchen ,wou jo ëmmer alles beschtens ass. Dat huet ee jo am beschte bei Corona gesinn, wou mir dat eenzegt Land si wou näischt, awer och guer näischt geschitt ass.Keng Doudesfäll, ausser 40 Niewewierkungen, wéi Wort schreift, näischt ze vermellen.Wat soll also do mat enger Frau Von der Leyen an engem lieber Klaus oder engem Här Gates dann net stemmen.An déi puer Milliarde, déi do an de Sand gesat goufen,bezuele mir aus der Portoskeess. Wat soll de Gäiz. An deem Geschäft kann een net esou gäizech sinn, schliisslech geet et em ons aller Gesondheet. Wat maachen dann do schonn e puer Milliarden? An da sinn do jo och nach déi Walen. An Madamm huet jo anscheinend wëlles sech nees opsetzen ze loossen, wat jo awer beweist ,dass si sech näischt virzewerfen huet. Soss kennt se dach onméiglech dee Schrëtt woen. Also wéi mer alleguerte kenne gesinn ass do alles an der Rei. An elo leeë mer ons erëm op Ouer a schlofe weider.

Verloossen eng Äntwert

Required fields are marked *