Recent Posts

Post Categories

Krich a Fridden an Europa? 
Däitschland ass politesch an enger Katastroph! Zugläich d’Europäesch Unioun.  Déi gutt al Volleksparteien ewéi CDU an SPD hunn ausgedéngt, si...
GAZA: DE GASTON VOGEL HAT DEN INFERNO SCHO VIRU 36 JOER GESI KOMMEN 
                                       ...
Sinn och déi Gréng elo fir den Heescheverbuet? 
Si fléien nawell déif an der Diskussioun ëm den Heescheverbuet. An der Politik, an der Gesellschaft, um Internet, an de...
Den Heescheverbuet vun der Press 
Eigentlech ass alles gesot iwwer eis Heeschertenzeen an der Haaptstad. Eigentlech? U sech net! Eigentlech just iwwer Niwwelkäerzen, ze soen...

Blog Post

Europa

Lieserbréif vum Frank Bertemes: Vergessen? 

Lieserbréif vum Frank Bertemes:  Vergessen?

Selig sind die Vergesslichen: denn sie werden auch mit ihren Dummheiten „fertig“.

Friedrich Nietzsche

Fragt sich nur ob die (vermeintliche) Dummheit doch nicht eher bewusste Absicht war…So wie  die heuer im Wochentakt im Kontext der  Sprengung der Nord-Stream-Pipelines im letzten September veröffentlichten „Erkenntnisse“?  Auch wenn diese den diesbezüglichen Recherchen anderen Theorien durchaus widersprechen, sind sie nicht unplausibel und daher nicht auszuschließen. Nimmt man nämlich die rezente Theorie der Verantwortung der Ukraine für diese für uns EU-Bürger unmögliche Aktion an, würde dies für die US-Regierung und mehr noch für die Bundesregierung eine ganze Reihe an unbequemen Fragen aufwerfen – die man sich natürlich nie stellen lassen will und noch weniger zu beantworten bereit wäre: es herrscht das Schweigen im Walde!  Doch dem Wahlvolk ist das eh egal, genauso wie der Ukraine -Krieg oder „Konflikt“ dies täglich immer mehr ist – zu Unrecht, angesichts der zunehmenden Alltagsprobleme? Sogar wenn es im erwähnten Kontext offensichtlich um einen evidenten kriegerischen Akt gegen die deutsche und auch die europäische Energieversorgung geht – (anscheinend) begangen von der Ukraine, einem Land, das die deutsche Regierung und mit ihr die EU pikanterweise in aller Hinsicht voll unterstützt.

Wikipedia

Nach kritischen Presseberichten war man jedenfalls gewarnt und zumindest die Amerikaner nahmen diese Warnung so ernst, dass man die Ukraine angeblich gewarnt haben soll, einen solchen Plan zu verwirklichen. Auch die deutschen Dienste sollen gewarnt gewesen sein und spätestens hier wird die Geschichte interessant. Wenn denn die USA diese Warnung so ernst genommen haben sollen, dass man die Ukraine förmlich gewarnt hat, zu welcher Einschätzung kam dann die Bundesregierung? Hat man – anders als die USA – gewisse Geheimdienstberichte ignoriert oder hat man die Ukraine doch gewarnt und wurde eiskalt hintergangen? Aktuell wird die Version der ukrainischen Täterschaft zumindest „offiziell“ – oder doch nur um die Wahrheit zu vertuschen? – für wahrscheinlich gehalten. Oder sind doch die USA mit den Norwegern, so bestens informierte Fachjournalisten, die wahren Schuldigen?  Zu befürchten haben die alle rein gar nichts – und das Wahlvolk interessiert es längst nicht mehr, wer da was mit diesen Pipelines veranstaltet hat…

Egal wie: Die Sprengung der Nord-Stream-Pipelines stellt den wohl größten Fall von Staatsterrorismus in der Nachkriegsgeschichte dar. Opfer dieses Anschlags sind nicht nur Russland, sondern – und das ist das eigentlich Schlimme, ja das Kriminelle seitens der ach so „demokratischen“ und „guten“ Ukraine – besonders Deutschland und die EU-Staaten, die über Nord Stream mit preiswertem Erdgas versorgt wurden.  Sollte sich die Version bestätigen, kann dies doch nicht ohne Folgen bleiben. Und einmal mehr fragt sich der kritische Beobachter: Wie dumm muss man besonders als Deutscher, jedoch auch als Europäer sein, einen Staat, der einen kriegerischen Akt in dieser Dimension begangen hat, weiterhin zu unterstützen? Seltsamerweise wird diese Frage offiziell nicht gestellt. Sogar dann nicht, wenn man sich darauf geeinigt zu haben scheint, dass die Ukraine tatsächlich hinter diesem Anschlag steckt. Oder will man das alles so schnell wie möglich und offiziell ganz einfach „vergessen“?

Weshalb wohl?

Related posts

3 Comments

  1. Jean

    Olaf Scholz wird ja gern vergesslichkeit nachgesagt…in diesem fall scheint es sich jedoch nicht nur um seine person zu handeln,sondern um die ganze brd regierung und auch die cdu opposition.
    War nun der uebeltaeter der grosse freund und bruder aus washington?
    Oder der ewige schnorrer mit bettelstock aus kiew ,dem man ja keinen wunsch an waffen und geld abschlagen darf?
    Kommt wahrscheinlich auf das gleiche heraus…die maechtigen inklusive unserer regierung huellen das ganze lieber in den mantel des vergessens.

  2. Gilles Gilles

    Genée dat soen ech seit gewousst ass dass et d‘USA oder elo d‘Ukrainer waren!

    Main sougenannten beschten Frënd stecht maer en Messer an den Réck, an ech machen wéi wann naischt geschitt wär. Frën ass Frën, egal wéi en Verbriechen en begeht.

    En Witz. Mée maer Letzebuerer sin jo viirbei mat der Amnesie, dat hun maer jo bei den Wahlen gesin, Plagiat, Corona-Diktatur, indirekt Impfpflicht…. alles vergiess. Ech werd déi Saachen nie vergiessen.

    An éen den maer en Messer an den Réck stecht gett nie méih vun maer ennerstetzt an ass main Feind, net main Frën.

  3. Steve

    Et war Nordstream 2 déi gesprengt gouf. An déi war nach net an Berieb. Ass also keen Gas doriwer hei an Europa geliwert gin. Zumindest den leschten Den Artikel ass net komplett richteg.

    Den Deel, ween wat gesprengt huet, do gin mir sws nie déi richteg Fakten gewuer. Me wär zumindest plausibel.

Verloossen eng Äntwert

Required fields are marked *