ABSURDISTAN IN STADT UND LAND: Ist der Vorsitzende der hohlen Körperöffnung noch zu tragen?

0
667
Image par T. Jensen de Pixabay

 

Kristoff SCHLITZ (LASEP), genannt der Lügenbaron, outete sich heute als neuer Präsident der hohlen Körperöffnung als notorischer Lügner auf den Quaselwellen von RTHell. Er war um 8.10 Uhr Invité fun der Redaktioun und log sich permanent in die eigene Tasche. Fränz EULE war für einmal gut vorbereitet und ging nicht gerade zimperlich mit dem Kaviarzozialisten um. Es ist schon evident, dass die Mutter der GIO-Erben, Martine LAMA, und Lucien JUX (LASEP) Wasserträger und Untermieter des Uhrensammlers Flavio MECKA, besonders achtsam sind wenn Gesetzesvorlagen betreffend die Immobilienwirtschaft auf der Agenda der hohlen Körperöffnung stehen. Das war schon immer so und wird weiterhin so sein.

Der langjährige Obermufti des Sozialministeriums und Direktor der Inspection Générale de la Sécurité Sociale, Schorsch SCHREDDER (CSFaul-lastig), war lange Zeit Mitglied der hohlen Körperöffnung. Zudem war er quasi jeden Freitag auch Vertreter seines Ministers im so genannten « préconseil », ein Staatsorgan, das die Agenda des Regierungsrates des darauffolgenden Freitags vorbereitete. Nicht selten, wenn Verfassungsbedenken bei Gesetzprojekten durch Kollegen geäussert wurden, beruhigte der gute Schorsch mit den Worten « Ich werde im Staatsrat die Chose im Auge behalten ».

Ein anderer der es mit der Gewaltentrennung nicht so genau nahm, war der berühmt berüchtigte Frinn Zorn (LASEP), der einzige Bautenschöffe des Landes, der die Frechheit besaß die Baugenehmigungen im Auftrag des Bürgermeisters zu unterschreiben. In der Tat kann ein Würgermeister einzelne Kompetenzen nicht an einen Schöffen delegieren, es sei er ist im Urlaub oder im Krankheitsfall, dann aber in seiner Globalität (cf. Gemeindegesetz). Diese Illegalität konnte er sich erlauben, war er schliesslich Mitglied der hohlen Körperöffnung, Rechtsanwalt und Schöffe der Stadt Luxemburg. Die Juristen des Innenministeriums waren nie verlegen, nachzufragen in welcher Qualität der gute Frinn denn nun unterwegs wäre: als Rechtsverdreher im Auftrag eines Kunden, als Hauptstadtschöffe oder als Mitglied der hohlen Körperöffnung.

Den Vogel aber schoß Jemp SINGER (LASEP) ab. Er war mit Marrysse SCHULTHEIS (Ex-LCR, dann LASEP)  Koautor des Katastrophengesetzes von Foltermischi (CSFaul) über die Gemeindeplanung von 2004 und zugleich Rapporteur in der hohlen Körperöffnung und schrieb allein auf weiter Flur das Gutachten. Fazit: Das Gesetz musste wegen grober juristischer Fehler in nur 17 Jahren bereits 185 Mal abgeändert werden.

Kristoff setzen!      

KOMMENTAAR

Please enter your comment!
Please enter your name here