Frank Bertemes: Tango Korrupti

2
403
Photo de Pixabay: https://www.pexels.com/fr-fr/photo/echelle-de-gris-de-la-danse-d-un-homme-et-d-une-femme-67238/

 

Zitat LW: “Erst vergangene Woche stellten Wissenschaftler bei einem Forum in Athen eine Studie zum Thema Bestechlichkeit vor. Danach sind 85 Prozent der Griechinnen und Griechen der Ansicht, dass die Korruption in der Politik und in den Medien „weit“ oder „sehr weit“ verbreitet ist. Die Causa Kaili liefert den Beweis.”

Soll das nur für Griechenland gelten?

…und wie steht es um die Damen und Herren der EU-Kommission, allen voran dem Spanier Josep Borrell, der schon wegen Nutzung von Insiderwissen rechtskräftig verurteilt wurde? (cf.  meinen Artikel auf dieser Netzseite zu diesem Thema). Mister Saubermann? Auch andere stehen im Fokus gewisser Verdächtigungen und so mancher Name wird wohl noch fallen.

Diese Dame, die sich erwischen ließ – wohl in der arroganten Überzeugung frei nach dem Motto “Mir kann keiner” – ist bestimmt kein Einzelfall. Die politische Klasse und gewisse Journalisten (natürlich besonders von „sozialdemokratischer“ Seite) versuchen nun, das Ganze herunterzuspielen und schönzureden. Doch der Verdacht auf sehr viel mehr Korruptionsfälle erhärtet sich – unweigerlich und sicher! Und dass der Katar sich nun – zum für dieses Land der blühenden Korruption speziell ungünstigen Zeitpunkt – besonders um Schadensbegrenzung bemüht, ist wenig verwunderlich. Oder gilt doch die Maxime: Ist dein Ruf erst ruiniert, lebt’s sich völlig ungeniert?

Wie sagte schon Norbert Blüm:“ Der, der alles nur für Geld tut, wird schließlich für Geld alles tun!“

Wen wundert’s…

Frank Bertemes

2 COMMENTS

  1. Diese von der mainstream presse doch sehr aufgebauschte affaere um frau kaili,katar und marokko scheint mir fuer viele im bruesseler dunstkreis auch eine willkommene ablenkung zu sein.
    Man kann halt wieder auf die ohnehin korrupten griechen und die unsympathischen kataris einschlagen.
    Viel bedenklicher als katar oder marokko lobbying und geldzuwendungen an EU parlementarier erscheint mir die permanente einflussnahme eines landes jenseits des atlantik auf die EU politik…wobei auch da sicherlich grosse geldstroeme fliessen.
    Aber da werden frau vdl und komparsen wenig fuer aufklaerung sorgen und die linientreuen presseorgane noch weniger.

  2. …wobei auch Frau VDL durchaus nicht unbedingt die ist, als die sie sich nach Außen hin so gerne geben will!
    Denn auch sie selbst steht in kritischen Medien im Kreuzfeuer der Kritik, Zitat: “Grenzenlos: Die Korruption der Ursula von der Leyen. Ursula von der Leyen ist korrupteste Politikerin der EU. Oder zumindest diejenige, die am offensten korrupt ist. Und die Medien empfinden das nicht als Skandal.” Oder noch, die “Weltwoche”:” EU-Korruption: Der Brüsseler Sumpf geht tiefer und reicht weiter. Mittendrin: Die EU-Chefin. Doch Ursula von der Leyen will partout nichts sagen. ” Oder noch: “Impfstoff-Deals: Diese Korruptions-Jägerin ermittelt gegen Von der Leyen & Co.Es wird eng für Ursula von der Leyen. Europas oberste Korruptionsjägerin Laura Kövesi macht Jagd auf alle, die bei den milliardenschweren Pharma-Deals rund um die Corona-Impfung mitgeschnitten haben.. (…) Egal wie: Wer im Glahaus sitzt, wirft bekanntlich nicht mit Steinen….Korruption innerhalb der EU? In Bälde wohl “schubladisiert”….

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here